Fachbereich wählen
Unsere Angebote für Sie
Filter

Berufsausbildung zum Chemikanten (IHK) m/w

Ansprechpartner


Herr Sven Rühle

Bereich naturwissenschaftliche und umwelttechnische berufliche
Bildung

Tel.: 0351 4445-750
E-Mail: s.ruehle@sbgdd.de

Kurzbeschreibung

Chemikanten steuern und bedienen Anlagen, mit denen chemische Produkte wie zum Beispiel Medikamente, Kosmetika oder Farben hergestellt werden. Eine Hauptaufgabe dabei ist es, Anlagen in Betrieb zu nehmen. Sie müssen z. B. Anlagen aufheizen, einen bestimmten Druck erzeugen oder ein mechanisches Bauteil in Betrieb nehmen. Läuft eine Anlage, überwachen Chemikanten die Anlage. Das bedeutet, sie überprüfen wichtige Werte wie Druck oder Temperatur, füllen wenn nötig Rohstoffe nach, nehmen Proben, führen Messungen durch und reagieren bei Störungen.

Inhalte

Das Planen und Steuern von Prozess-, Betriebs- und Arbeitsabläufen, die Anwendung grundlegender Mess-, Steuer- und Regelungstechniken, der Umgang mit Arbeitsgeräten und Arbeitsstoffen sowie Fragen der Arbeitssicherheit, des Gesundheits- und Umweltschutzes gehören ebenso zur Ausbildung wie vertiefende Qualifikationen in den jeweiligen Produktionsverfahren, in der Instandsetzung, der Maschinentechnik und der Elektrotechnik.

Lernorte

  • Ausbildungsbetrieb
  • Berufsschule
  • SBG (überbetriebliche Bildungseinrichtung)
Dauer

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre, kann aber um 1 Jahr verkürzt werden.

Voraussetzungen

  • Realschulabschluss oder (Fach-)Hochschulreife
  • gute Noten in Chemie, Physik und Mathematik
  • hohe Konzentrations- und schnelle Reaktionsfähigkeit
  • Handwerkliches Geschick, abstraktes Denkvermögen und technisches Verständnis
  • Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft im Schichtbetrieb, nachts und auch am Wochenende zu arbeiten
Perspektiven

Als Fachleute in der Chemieproduktion arbeiten Chemikanten u. a. in der Grundstoffchemie und in Betrieben zur Herstellung von Arzneimitteln, Kunstfasern, Farben und Lacken, Pflanzenschutz- und Düngemitteln, Kosmetika und Waschmitteln. Als Fachkräfte sind sie in der chemischen Industrie immer gefragt. Durch die Teilnahme an Lehrgängen, Kursen oder Seminaren spezialisieren sie sich z. B. auf Verfahrenstechnik, Sicherheitswesen oder Siebtechnik

Weiterbildungsmöglichkeiten an der SBG

  • Geprüfte/r Industriemeister/in Fachrichtung Chemie
  • Geprüfte/r Industriemeister/in Fachrichtung Pharmazie

Weitere Informationen & Anfrage

Bitte addieren Sie 7 und 6.

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

Video zum Beruf

Wie hilfreich waren die Informationen dieser Seite?

0/5 Sterne (0 Stimmen)