Fachbereich wählen
Unsere Angebote für Sie
Filter

Berufsausbildung zur Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft (IHK) m/w

Ansprechpartner


Herr Sven Rühle

Bereich naturwissenschaftliche und umwelttechnische berufliche
Bildung

Tel.: 0351 4445-750
E-Mail: s.ruehle@sbgdd.de

Kurzbeschreibung

Fachkräfte für Kreislauf- und Abfallwirtschaft sorgen dafür, dass Abfälle korrekt gesammelt, sortiert, umweltgerecht entsorgt und wiederaufbereitet in den Wertstoffkreislauf zurückgeführt werden. Dazu koordinieren sie z. B. den Fahrzeugeinsatz der Müllabfuhr und optimieren die Touren. Durch Augenschein oder Labortests stellen sie fest, welche Abfälle wiederverwertet werden können und welche entsorgt werden müssen. Ihre Analysen und Messungen stellen sicher, dass keine Schadstoffe in die Umwelt austreten. Darüber hinaus weisen sie Arbeitskräfte ein und überwachen die Maschinen und Anlagen.

Inhalte

In der Ausbildung spielen Kernqualifikationen wie z. B. Kenntnisse zu Umweltschutztechnik, ökologische Kreisläufe und Hygiene und Grundlagen der Maschinen- und Verfahrenstechnik eine Rolle. Ausgewählte Fachqualifikationen sind u.a. Kundenorientiertes und Kaufmännisches Handeln, Abfallbehandlung, Abfallentsorgungsverfahren, Betrieb und Instandhaltung, Stoffströme, Logistik und Disposition.

Lernorte

  • Ausbildungsbetrieb
  • Berufsschule
  • SBG (überbetriebl. Bildungseinrichtung)
Dauer

Die Ausbildung dauert 3 Jahre, eine Verkürzung ist möglich.

Voraussetzungen
  • Hauptschul- oder Realschulabschluss
  • Interesse für Naturwissenschaften und Umwelt
  • ausgeprägtes technisches Verständnis
  • gute Beobachtungsgabe und Reaktionsfähigkeit
  • Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein
  • hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Geschick für handwerkliche Arbeiten
  • körperliche Fitness und Ausdauer
  • Freude am Erstellen von Ablaufplänen
Perspektiven

Fachkräfte für Kreislauf- und Abfallwirtschaft arbeiten bei privaten und öffentlichen Abfallbeseitigungsbetrieben, in Müllverbrennungsanlagen und bei Recyclingfirmen. Außerdem sind sie in Betrieben tätig, die Sonderabfälle entsorgen. Durch die Teilnahme an Lehrgängen, Kursen oder Seminaren spezialisieren sie sich auf bestimmte Bereiche wie z. B. Instandhaltung der Leitungssysteme, Probennahme oder Qualitätsprüfung.

Weiterbildungsmöglichkeiten an der SBG

  • Geprüfte/-r Meister/-in für Kreislauf- und Abfallwirtschaft und Städtereinigung

Weitere Informationen & Anfrage

Bitte rechnen Sie 3 plus 7.

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

Wie hilfreich waren die Informationen dieser Seite?

0/5 Sterne (0 Stimmen)