Fachbereich wählen
Unsere Angebote für Sie
Filter

Beschichtungsstoffe III – Applizieren von Beschichtungsstoffen

Pulverbeschichtungsanlage

Ansprechpartnerin


Frau Uta Lichtenstein

Bereich naturwissenschaftliche und umwelttechnische berufliche
Bildung

Tel.:0351 4445-758
Mail:u.lichtenstein@sbgdd.de

Kurzbeschreibung

In der Verfahrensmechanik werden Oberflächen aus Metall sowie Holz oder Kunststoff zu dekorativen oder funktionellen Zwecken mit verschiedenen Applikationsverfahren, hauptsächlich mit Lacken beschichtet.

Das Applizieren von Beschichtungsstoffen findet in allen Branchen, in denen Güter aus Metallen oder Kunststoffen hergestellt werden, z. B. in der Fahrzeugindustrie sowie in der Apparate- und Geräteherstellung, seine Anwendung.

Ihr Nutzen

Sie lernen in diesem Lehrgang für viele Anwendungsbereiche die unterschiedlichen Applikationsverfahren kennen und führen die entsprechenden Tätigkeiten praktisch aus. Sie applizieren mit Niederdruck-, Hochdruck- und Höchstdruckspritzen und beschichten durch streichen, rollen und spachteln. Hierzu stehen sowohl modernste Anlagen wie auch herkömmliche Geräte in unserer Lehrlackiererei zur Verfügung.

Spezielle Verfahren wie die Pulverbeschichtung werden genauso vermittelt, wie die Applikationsverfahren Walzen, Gießen, Fluten, Tauchen, Höchstdruckspritzen und Elektrotauchen. Außerdem sprechen wir über Beschichtungsfehler, woran Sie diese erkennen und wie Sie korrigieren können.

Inhalte
  • Vorbehandlung von Metall- und Holzuntergründen
  • das optimale Applikationsverfahren anhand der Kenntnisse über die Vor- und Nachteile auswählen
  • Berechnungen zum Materialbedarf
  • Anwenden von Sicherheitsregeln beim Applizieren
  • Beschichten durch Streichen, Rollen und Spachtel in Theorie und Praxis
  • Applikation durch Niederdruck-, Hochdruck- und Höchstdruckspritzen in Theorie und Praxis
  • Pulverbeschichtung in Theorie und Praxis
  • Theoretische Betrachtung der Applikationsverfahren Walzen, Gießen, Fluten, Tauchen, Elektrotauchen, Höchstdruckspritzen,…
  • Beschichtungsfehler erkennen und korrigieren
  • Beschichtungsqualität in Abhängigkeit von der Oberflächenbeschaffenheit und Applikationsmethode beurteilen und dokumentieren
  • Besichtigung technischer Applikation in verschiedenen Unternehmen
Teilnehmerkreis

Mit diesem Kurs wenden wir uns an Mitarbeiter in Unternehmen der Branche Lacke und Farben, die ihr Wissen auf dem Gebiet der Applikationerweitern und ihre praktischen Fertigkeiten schulen wollen.

Abschluss

Sie erhalten ein Teilnahmezertifikat der SBG Dresden mbH.

Dauer

5 Kurstage
jeweils von 8:00 – 16:00 Uhr (40 UE)

Anreisetag: Beginn 10:00 Uhr
Abreisetag: Ende 12:00 Uhr

Kosten

1.055,00 € Teilnahmegebühr

Termine

Individuelle Terminvereinbarungen, auch für Inhouse-Schulungen, sind auf Anfrage möglich.

Veranstaltungsort

Weitere Informationen & Anfrage

Bitte rechnen Sie 8 plus 9.

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

Seminarprogramm

Wie hilfreich waren die Informationen dieser Seite?

0/5 Sterne (0 Stimmen)