Unternehmensstrategie und -philosophie der SBG

Bekenntnis zur UN-Weltdekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung 2005-2014"

Wir begreifen unsere pädagogische Arbeit als Beitrag zur aktiven Mitgestaltung der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung 2005-2014“ entsprechend den Leitlinien und Erfordernissen für verantwortliches Handeln in der Sozialen Marktwirtschaft. In diesem Rahmen entwickeln wir unser Konzept „Lernen und Arbeiten in einem zertifizierten Unternehmen“ kontinuierlich weiter.

Die Gestaltung der Bildungsinhalte berücksichtigt die Wechselwirkungen zwischen Natur und Umwelt sowie den Einfluss menschlichen Handelns auf die Gleichgewichte in der Natur. Wir fordern selbstständiges, verantwortliches und fachübergreifendes Lernen und Arbeiten sowie ganzheitliches und vernetztes Denken in sämtlichen Fachgebieten.

Wir überwachen kontinuierlich die Umsetzung unserer Unternehmensziele im Qualitäts- und Umweltbereich sowie im Arbeitsschutz. Die Bewertung und Verbesserung erfolgt mittels definierter Verfahren und Kriterien. Alle Lernenden und Mitarbeiter/innen bringen sich mit eigenen Vorschlägen in diesen Prozess ein.

Unser Hauptanliegen im Qualitätsbereich ist die Sicherstellung der Kundenzufriedenheit durch eine Verbesserung der Produkt- und Prozessqualität. Unser Hauptanliegen im Umweltbereich ist die kontinuierliche Verbesserung unserer Umweltleistung mit dem Schwerpunkt der energiebezogenen Leistung.

Wir ermitteln und bewerten systematisch Umweltauswirkungen und ökonomische Parameter, um ressourcen- und energiesparendes Wirtschaften zu ermöglichen. Das innerbetriebliche Stoffstrommanagement, das Beschaffungswesen und die Beziehungen zu Lieferanten und Kooperationspartnern werden nach ökologisch - ökonomischen Aspekten optimiert und kontinuierlich verbessert. Zur Erhöhung von Vertrauen und Transparenz kommunizieren wir mit ihnen sowie mit Behörden und Anwohnern Verbesserungspotential für die Umweltleistung der SBG.

Wir verpflichten unszur ständigen Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften und der betrieblichen Vorgaben für Umwelt- und Arbeitsschutz sowie zur Qualitätssicherung zum Schutz der eigenen Gesundheit und der Gesundheit der Mitarbeiter/innen, Lernenden sowie zeitweilig an der SBG weilenden fremden Personenzur vorbeugenden Verhinderung von Unfällen, arbeitsbedingten Erkrankungen, Umweltschäden, fehlerhaften Produkten und Prozessen sowie nachteiliger Auswirkungen auf die Umgebung des Unternehmens. Wir fördern die fachliche und pädagogische Qualifizierung unserer Mitarbeiter und befähigen sie damit zur Vermittlung von beruflicher Handlungskompetenz in Verbindung mit der Einhaltung sozialer und ethischer Normen und Werte.

Wir verstehen die Entwicklung unseres integrierten Managementsystems, insbesondere die Integration des Umweltschutzes in alle Produkte und Prozesse, als eine komplexe, flexible und ganzheitliche, eng an den Geschäftsprozessen sowie an den Anforderungen unserer Kunden orientierte Gestaltungsaufgabe. Auf unsere freien Mitarbeiter/innen und Auftragnehmer/Lieferanten nehmen wir entsprechend Einfluss.

Wir legen jährlich Rechenschaft über die Entwicklung unseres integrierten Managementsystems ab, um aus erkannten Schwachstellen Korrekturmaßnahmen abzuleiten und erreichte Fortschritte zu dokumentieren.