Fachbereich wählen
Unsere Angebote für Sie
Filter

Technische Regeln für Gefahrstoffe – TRGS 520, Gefahrstoffverordnung und ADR

Ansprechpartner


Herr Sven Rühle

Bereich naturwissenschaftliche und umwelttechnische berufliche
Bildung

Tel.: 0351 4445-750
E-Mail: s.ruehle@sbgdd.de

Kurzbeschreibung

Die TRGS 520 schreibt fest, dass für jede Sammelstelle und für jedes Kleinmengenlager gefährlicher Abfälle eine Fachkraft als Verantwortlicher und eine entsprechend qualifizierte Stellvertretung sowie sonstiges Personal zu benennen sind.

Ihr Nutzen

Im Sachkundelehrgang erwerben sie umfassendes Wissen, wie Sie mit gezieltem und angemessenem Einsatz der Mittel den gesetzlichen Regelungen gerecht werden.

Der Auffrischungslehrgang bietet ihnen die Möglichkeit zur jährlichen Aktualisierung ihres Wissensstandes. In einem praktischen Laborteil identifizieren und klassifizieren sie unbekannte gefährliche Abfälle mit einfachen praxisnahen Labormethoden.

Inhalte

TRGS 520 – Technische Regeln für Gefahrstoffe
– 3.5 Unterweisung  5.4 Fortbildung

Errichtung und Betrieb von Sammelstellen und Zwischenlagern für Kleinmengen gefährlicher Abfälle

  • Anwendungsbereiche
  • Arbeitsplatz- und stoffbezogene Unterweisung über auftretende Gefährdungen, Schutzmaßnahmen und sicheren Umgang mit Abfällen
  • Verwendungsbeschränkungen und -verbote, sowie Beschäftigungsbeschränkungen und  -verbote
  • Ausstattung für Sammelstellen
  • Schutzmaßnahmen –Grundsätze- technische und organisatorische Schutzmaßnahmen
  • Persönliche Schutzausrüstung
  • Hygienische Maßnahmen
  • Ausschluss von der Annahme

Gefahrstoffverordnung
Gefährdungsbeurteilung nach §6 GefStoffV

  • Gefährdungsbeurteilung für Tätigkeiten mit Gefahrstoffen anhand TRGS 400, Aufzeigen der möglichen Gefährdungen durch physikalisch-chemische oder gesundheitsgefährdende Eigenschaften
  • Zuordnung Gefährlichkeitsmerkmale (§3, GefStoffV)

Unterrichtung und Unterweisung der Beschäftigten nach §14 GefStoffV, Inhalte Betriebsanweisungen hinsichtlich:

  • Arbeitsplatzinformationen
  • Vorsichtsmaßnahmen
  • Maßnahmen bei Betriebsstörungen, Unfällen und Notfällen
  • Anhand von Beispielen erläutern

ADR
Unterweisung von Personen, die an der Beförderung von gefährlichen Gütern beteiligt sind nach 1.3 ADR

  • entsprechend seiner Rolle im Beförderungsvorgang (Absender, Verpacker/Befüller, Verlader, Beförderer)
  • Gefahrgutkennzeichnung, Klassifizierungscode, Tunnelcode Verpackungsvorschriften
  • Beförderungspapiere
  • Schriftliche Weisungen
  • Auswahl der Verpackungen
  • Kennzeichnung von Verpackungen und Fahrzeugen
  • Ausrüstung von Fahrzeugen
  • Neurungen

Theoretische und praktische Beispiele

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter/-innen, welche in stationären und mobilen Sammelstellen und Kleinmengenlagern gefährlicher Abfälle aus privaten Haushalten, gewerblichen oder sonstigen wirtschaftlichen Unternehmen oder öffentlichen Einrichtungen tätig sind, sowie Betreiber, Leiter und Mitarbeiter von Wertstoffhöfen.

Abschluss

Sie erhalten ein Teilnahmezertifikat der SBG Dresden mbH und des LVR Sachsen e.V.

Dauer

Sachkundelehrgang
3 Tage jeweils von 7:00 – 15:45 Uhr
inkl. schriftlicher Prüfung am 3. Tag

Auffrischungslehrgang
1 Tag von 7:00 – 15:45 Uhr

Kosten

Sachkundelehrgang
327,00 € Teilnahmegebühr
abzüglich 10 % Rabatt für LVR-Mitglieder (294,30 €)

Auffrischungslehrgang
139,00 € Teilnahmegebühr
abzüglich 10 % Rabatt für LVR-Mitglieder (125,10 €)

inkl. jährlich aktualisierter Seminarunterlagen und Pausengetränke

Termine

Individuelle Terminvereinbarungen, auch für Inhouse-Schulungen, sind auf Anfrage möglich.

Veranstaltungsort

Weitere Informationen & Anfrage

Was ist die Summe aus 7 und 4?

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

Kooperationspartner

Landesverband der Recyclingwirtschaft Sachsen e.V.
Rosenstraße 99
01159 Dresden

Seminarprogramm

Wie hilfreich waren die Informationen dieser Seite?

0/5 Sterne (0 Stimmen)