Fachbereich wählen
Unsere Angebote für Sie
Filter

Umschulung zum Chemielaboranten (IHK) m/w

Ansprechpartnerin


Frau Andrea Gey

Sachberarbeiterin für Natur- und umweltwissenschaftliche Berufe

Tel.: 0351 4445-757
Fax: 0351 4445-612
E-Mail: a.gey@sbgdd.de

Kurzbeschreibung

Chemielaboranten haben einen anspruchsvollen Job: Sie bereiten selbstständig Versuche vor, führen Analysen, Synthesen und messtechnische Aufgaben durch, trennen Stoffgemische, optimieren Herstellungsvorschriften und -verfahren für Präparate, planen die praktischen Laborabläufe, fertigen Versuchsprotokolle an und werten Arbeitsergebnisse aus.

Dabei arbeiten sie eng mit Chemikern, Pharmazeuten oder Biologen zusammen und nutzen moderne Analyse-Instrumente. In der oft stehenden Tätigkeit arbeiten sie genau und zuverlässig, u. a. auch mit EDV- und Labortechnik.

Eine Förderung über Bildungsgutschein (Arbeitsagentur) ist möglich.

Inhalte

Die Ausbildungsinhalte gliedern sich zu je 1/3 der Zeit in einen theoretischen Teil, einen praktischen Teil und Betriebspraktika.

Die Anwendung von grundlegenden chemischen und physikalischen Methoden, der Umgang mit Arbeitsgeräten und Arbeitsstoffen sowie Fragen der Arbeitssicherheit und des Umweltschutzes werden zusammen mit den Fachinhalten während der Ausbildung vermittelt. Zu diesen Basisqualifikationen kommen vertiefende Kenntnisse im analytischen, mikrobiologischen, biotechnologischen und präparativen Arbeiten hinzu.

Lernorte

  • Praktikumsbetrieb
  • Berufsschule
  • SBG (überbetriebl. Bildungseinrichtung)
Dauer

Die Umschulung dauert 28 Monate.

Termine

Nächster Umschulungsbeginn: 10.04.2017

Voraussetzungen
  • Realschulabschluss oder (Fach-)Hochschulreife
  • erfolgreich absolvierte Erstausbildung
  • gute Noten in Chemie, Physik, Mathematik und Biologie
  • hohes Verantwortungsbewusstsein und -bereitschaft
  • Fähigkeit zu präzisem, sorgfältigem Arbeiten
  • gute Beobachtungsgabe und Konzentrationsfähigkeit
  • Durchhaltevermögen und Zielstrebigkeit
  • technisches Geschick und Verständnis
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • grundlegende Englisch- und Computerkenntnisse
  • keine Allergien / Unverträglichkeiten ggü. Chemikalien
Perspektiven

Chemielaboranten arbeiten hauptsächlich in Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionslaboratorien der chemischen und pharmazeutischen Industrie, der Farben- und Lackindustrie oder der Nahrungsmittel- bzw. Kosmetikindustrie sowie in naturwissenschaftlichen und medizinischen Instituten. Durch die Teilnahme an Lehrgängen, Kursen oder Seminaren spezialisieren sie sich z. B. auf Synthesetechnik, Werkstofftechnik, spezielle Analyseverfahren oder Qualitätsmanagement im Labor.

Weiterbildungsmöglichkeiten an der SBG

  • Geprüfte/r Industriemeister/in Fachrichtung Chemie

Weitere Informationen & Anfrage

Was ist die Summe aus 3 und 6?

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

Video zum Beruf

Wie hilfreich waren die Informationen dieser Seite?

0/5 Sterne (0 Stimmen)