Fachbereich wählen
Unsere Angebote für Sie
Filter

Umschulung zum Pharmakanten (IHK) m/w

Ansprechpartnerin

Frau Andrea Gey

Sachbearbeiterin
im Bereich naturwissenschaftliche und umwelttechnische berufliche Bildung

Tel.: 0351 4445-757
Fax: 0351 4445-612
E-Mail: a.gey@sbgdd.de

Kurzbeschreibung

Pharmakanten wirken bei der Herstellung der unterschiedlichsten Arzneiformen (Tabletten, Salben, Pulver, Lösungen) mit. Dazu wiegen, dosieren und mischen sie Substanzen, die schon in kleinsten Mengen wirksam sind. Die dazu notwendigen Versuchsanlagen zur Fertigstellung eines Medikamentes steuern und kontrollieren sie dabei nach hygienischen Vorschriften. Auch die Produktionsanlagen werden durch Pharmakanten gewartet und gereinigt.

Eine Förderung über Bildungsgutschein (Arbeitsagentur) ist möglich.

Inhalte

Die Ausbildungsinhalte gliedern sich zu je 1/3 der Zeit in einen theoretischen Teil, einen praktischen Teil und Betriebspraktika.

In der Ausbildung lernen die angehenden Pharmakanten u. a. die Laborgrundlagen, Elektro- und Messtechnik, Umweltschutz / Arbeitssicherheit, pharmazeutische Grundoperationen, Qualitätsmanagement, Herstellen und Verpacken von Arzneimittel, Steuer- und Regelungstechnik sowie pharmazeutische Verfahrenstechnik kennen. Durch Wahlqualifikationen, z.B. Galenik für feste Arzneiformen, Instrumentelle Analytik, Logistik und Lagerung sowie Biotechnologie können sie sich spezialisieren.

Lernorte

  • Praktikumsbetrieb
  • Berufsschule
  • SBG (überbetriebl. Bildungseinrichtung)
Dauer

Die Umschulung dauert 28 Monate.

Termine

Nächster Umschulungsbeginn: 16.10.2017

Voraussetzungen
  • Realschulabschluss oder (Fach-)Hochschulreife
  • erfolgreich absolvierte Erstausbildung
  • gute Noten in Chemie, Physik und Mathematik
  • hohe Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit
  • Handwerkliches Geschick, abstraktes Denkvermögen und technisches Verständnis
  • Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft im Schichtbetrieb, nachts und auch am Wochenende zu arbeiten
Perspektiven

Als Produktionsfachleute arbeiten Pharmakanten u. a. in der chemischen Industrie (z. B. bei Herstellern von Wirkstoffen der Pharmaindustrie), Kosmetikindustrie, Pharmaindustrie und Arzneimittelproduktion sowie in der galenischen Forschung und Entwicklung. Durch die Teilnahme an Lehrgängen, Kursen oder Seminaren spezialisieren sie sich z. B. auf Biotechnologie/Biopharmazie, Prozessbetreuung, GMP, GLP oder Elektrotechnik.

Weiterbildungsmöglichkeiten an der SBG

  • Geprüfte/r Industriemeister/in Fachrichtung Pharmazie
  • Geprüfte/r Industriemeister/in Fachrichtung Chemie

Weitere Informationen & Anfrage

Bitte addieren Sie 6 und 9.

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

Video zum Beruf

Wie hilfreich waren die Informationen dieser Seite?

3/5 Sterne (1 Stimme)