Die SBG: modernes Lernen im Herzen Sachsens

Der Bildungsstandort in Dresden-Johannstadt ist seit mehr als 65 Jahren Bildungsdienstleister der deutschen Chemiewirtschaft und hat seinen Ursprung in der Farben- und Lackindustrie der ehemaligen DDR. Aus diesen Strukturen heraus entstand 1991 die Sächsische Bildungsgesellschaft für Umweltschutz und Chemieberufe Dresden mbH, ein gemeinnütziger, privatwirtschaftlich organisierter freier Bildungsträger. Die grundlegende Unternehmensphilosophie besteht in der bildungsinhaltlichen Verbindung von naturwissenschaftlicher und umwelttechnischer beruflicher Bildung mit den Schwerpunkten:

  • berufliche Erstausbildung in Verbundstrukturen
  • Meister-Aufstiegsqualifizierung und
  • nationale und internationale bildungsbezogene Projektarbeit
Stiftung Zukunft durch Bildung

Im Jahr 2013 erfolgte der Gesellschafterwechsel vom SBG-Gründerverein, dem Verein zur Förderung gemeinnütziger Bildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen Dresden e. V. zu der gemeinnützigen Stiftung des bürgerlichen Rechts „Zukunft durch Bildung“.

Die SBG ist Bildungspartner für mehr als 120 Unternehmen der produzierenden und dienstleistungsorientierten Chemie- und Biowirtschaft sowie der ver- und entsorgerpflichtigen Körperschaften des öffentlichen Dienstes und der privaten Wirtschaft.

Bildungsarbeit in Verbundstrukturen


Die SBG Dresden ist

  • seit 1993 Leitbetrieb des Ausbildungsverbundes Sachsen
    in der Ver- und Entsorgung
  • seit 1994 Leitbetrieb des Bildungsverbundes Sachsen
    für Chemie- und chemiebezogene Berufe
  • seit 2014 Leitbetrieb des Bildungsverbundes Sachsen
    in der Floristik
  • seit 2014 Leitbetrieb des Bildungsverbundes Sachsen
    in der Hauswirtschaft

Das VerbundkHermann-Schmidt-Preisonzept wurde 1997 im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs zu innovativen Lösungen in der Berufsbildungspraxis mit dem Hermann-Schmidt-Preis ausgezeichnet. Die Aus- und Weiterbildung in den naturwissenschaftlichen und umwelttechnischen Berufen wird von der Beruflichen Fachrichtung Labor- und Prozesstechnik der Fakultät Erziehungswissenschaften der Technischen Universität Dresden wissenschaftlich begleitet.

Im Jahr 2005 wurde das der Bildungsarbeit zugrunde liegende didaktisch-methodische Konzept „Arbeiten und Lernen ein einem zertifizierten Unternehmen“ als erstes Weltdekadeprojekt im Rahmen der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung 2005 – 2014 im Freistaat Sachsen ausgezeichnet.

Leitbetrieb des Bildungsverbundes Sachsen für Chemie- und chemiebezogene Berufe

Leitbetrieb des Bildungsverbundes Sachsen für Chemie- und chemiebezogene Berufe

Leitbetrieb des Ausbildungsverbundes Sachsen in der Ver- und Entsorgung

Leitbetrieb des Ausbildungsverbundes Sachsen in der Ver- und Entsorgung

Dresdner Verein zur Förderung der Hauswirtschaft e.V.

Leitbetrieb des Ausbildungsverbundes Sachsen in der Hauswirtschaft

Träger des Dresdner Instituts für Floristik

Leitbetrieb des Bildungsverbundes Sachsen in der Floristik / Träger des Dresdner Instituts für Floristik (DIF)

Träger der Maler- und Lackierermeisterschule Dresden

Träger der Malermeisterschule Dresden