Meisterbrief für 9 Absolventen des Dresdner Instituts für Floristik an der SBG

07. September 2014

Für die erfolgreich bestandene Meisterprüfung waren auch in diesem Jahr Situationsaufgaben zu lösen und das breite Spektrum der floristischen Arbeiten in einer Ausstellung zu zeigen. Die Prüfung umfasste nicht nur die Bindung eines Straußes und das Stecken eines Kranzes, sondern auch die aufmerksamkeitsstarke Bearbeitung eines Werbeobjekts für das eigene Floristikfachgeschäft: alles unter dem Thema Spätsommerimpressionen.

Diese praktische Prüfung des 14. Floristmeister-Lehrganges, der am Dresdner Institut für Floristik an der SBG (DIF) abschließt, fand am 4./5. September  erneut im Palais Großer Garten statt. In den Sälen des ältesten barocken Wahrzeichens der Stadt Dresden kommen die floristischen Werkstücke besonders gut zur Geltung und die Kombination aus alter Dresdner Baukunst und neuer moderner Floristik ist jedes Jahr ein besonderes Highlight für Floristik-Liebhaber.

Sieben neue Floristmeister/-innen aus Sachsen und Sachsen-Anhalt sowie zwei Teilnehmerinnen aus Taiwan, die den Abschluss Floristmeister/-in ‒ Fachpraktischer Teil absolvierten, konnten sich nach Bestehen der Prüfung freuen und ihren Meisterbrief am Abend im festlichen Rahmen entgegennehmen. Herr Wolfgang Hübel, Geschäftsführer der Sächsischen Bildungsgesellschaft für Umweltschutz und Chemieberufe Dresden mbH, eröffnete die Feierstunde, zu der auch zahlreiche Familienangehörige und Freunde anwesend waren. Bevor die IHK-Meisterbriefe und DIF-Zertifikate überreicht wurden, sprachen Herr Dr. Detlef Hamann (Hauptgeschäftsführer IHK Dresden), Herr Tobias Muschalek (Geschäftsführer Landesverband Gartenbau Sachsen e.V.), Frau Annegret Petasch (Vizepräsidentin FDF LV Sachsen e.V.) und Herr Torsten Köhler (Geschäftsführer Geschäftsbereich Bildung IHK Dresden) den angehenden Meistern Mut, Kraft und natürlich immer das richtige Maß an Kreativität zu.

Mit der alten Tradition, zum Abschluss den Meisternagel in den Erinnerungsbalken des Dresdner Instituts für Floristik (DIF) einzuschlagen, ging dann für die neun Neu-Meister ein anstrengender und mühevoller Lebensabschnitt zu Ende ‒ neue berufliche Herausforderungen warten nun. Wie auch auf bereits 135 Floristen vor ihnen, die seit 2001 diese besondere Qualifizierung am Dresdner Institut für Floristik absolvierten und heute zu den Besten ihres Fachs zählen.

Vom 6. bis 7. September stand die Ausstellung mit allen Prüfungsstücken dem neugierigen Betrachter offen. Insgesamt 1.100 Besucher bewunderten den Ideenreichtum und die Vielfalt der ausgestellten floristischen Meisterwerke. Freuen Sie sich auch schon jetzt auf die nächste Weihnachtsausstellung im Palais Großer Garten Dresden, die Sie vom 1. bis 2. Advent mit floralen Arrangements auf die schönen Feiertage einstimmen wird.

Zurück