Mitgliederversammlung Bildungsverbund Floristik

09. April 2015

Die Tagesordnung der Beratung berührte viele interessante Themen, so stellten Vertreter der sächsischen Industrie- und Handelskammern aktuelle Zahlen zur Ausbildungssituation in der Floristik in den Kammerbezirken Dresden, Chemnitz und Leipzig vor.

Herr Hübel, Geschäftsführer des DIF an der SBG, gab im Anschluss einen Überblick über die Aus- und Weiterbildungsaktivitäten seit Gründung des DIF im Juli 2001. Es folgte ein Beitrag der SAB (Sächsische AufbauBank) zu Fördermöglichkeiten, zum einen in der Verbundausbildung wie auch in Form des betrieblichen Weiterbildungsscheck Sachsen.

Im weiteren Verlauf der Veranstaltung schilderten Frau Schneider (Leiterin des DIF) und Frau Karsten (Ausbilderin am DIF) in anschaulicher Weise den Verlauf einer Woche Verbundausbildung zum Thema „Komplexe Prüfungsaufgabe Hochzeit“ in Chemnitz. Dazu passend folgte durch Frau Christoph (Ausbilderin am DIF und Mitglied der IHK-Prüfungskommission) anhand von zwei Modellsträußen eine Erläuterung zu den Prüfungskriterien beim Werkstück Strauß. Mit aktuellen Nachrichten vom DIF sowie vom FDF Landesverband Sachsen klang die Veranstaltung aus.

Zurück