Fachkräftesymposium an der SBG Dresden

05. Oktober 2015

Die Sächsische Staatsregierung hat im April 2012 die „Fachkräftestrategie Sachsen 2020“ mit 5 Handlungsfeldern und 10 strategischen Zielen verabschiedet.

Am 30.September 2015 fand in Zusammenarbeit mit dem Branchennetzwerk biosaxony e.V. (Interessengemeinschaft sächsische Biotechnologie) und Silicon Saxony (Netzwerk für Mikro- und Nanoelektronik, Software, Applikation, Smart Systeme und Energy Systeme) ein Symposium zum Thema

„Fachkräftestrategie Sachsen 2020 und ihre Umsetzung in der Chemie- und Biowirtschaft sowie der Mikro- und Nanotechnologie“ statt.

Experten der Forschung, Unternehmen und Verbände sowie der Bildung und Politik  verständigten sich über strategische Fragen bei der Sicherung von Facharbeit und Facharbeiterqualifikation, die für die Leistungsqualität und Qualität des Wirtschafts-, Industrie- und Forschungsstandortes Sachsen von herausragender Bedeutung, um das hohe Bildungs- und Ausbildungsniveau der Fachkräfte zu erhalten und zu sichern. Beabsichtigt war hierzu eine Diskussion mit dem Sächsischen Staatminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Herrn Marin Dulig, der leider auf Grund aktueller Tagesgeschehnisse kurzfristig absagen musste.

Angesprochen wurden insbesondere Mittel und Methoden zur Stärkung des dualen Systems und der Integration wissenschaftliche Erkenntnisse bei der immer stärkeren Verzahnung einzelner Branchen, die einhergehen mit der Diffusion neuer Technologien in die Wirtschaft und somit Auswirkungen auf die berufliche Bildung haben.
Einigkeit herrscht darüber, möglichst zeitnah eine nach vorn gerichtete in Gang zu bringen, die den unbestrittenen Wert der Facharbeit und der dualen Facharbeiterqualifikationen hervorhebt.

Zurück