StartPlus – eine Initiative der Chemiesozialpartner im Freistaat Sachsen

28. April 2015

ANSPRECHPARTNER

Herr Dietmar Lommatzsch

Managementbeauftragter / Netzwerkkoordinator

Telefon: 0351 4445-760
Telefax: 0351 4445-612
E-Mail: d.lommatzsch@sbgdd.de

Informationen für Mitgliedsunternehmen

Wie funktioniert die Mittelstandsinitiative „StartPlus“ der Chemiesozialpartner mit Mitgliedsunternehmen im Freistaat Sachsen?

Grundlage:

  • Tarifvertrag Zukunft durch Ausbildung und Berufseinstieg vom 05.02.2014
  • Tarifvertrag über den Unterstützerverein der chemischen Industrie vom 18.04.1975 in der Fassung vom 24.05.2012

Ziel:

Erreichung der Ausbildungseignung für eine duale Berufsausbildung durch Vermittlung berufsbezogener naturwissenschaftlicher Basiskompetenzen durch Kombination von betrieblichen Praxisphasen mit theoretischer Wissensvermittlung in Verbindung mit einer sozialpädagogischen Begleitung auf der Grundlage einer fundierten Kompetenzfeststellung

Zielgruppe:

  • Bewerber/-innen bei Mitgliedsunternehmen des AGV NOC mit noch nicht ausreichender Ausbildungseignung aufgrund bestehender fachlicher und/oder sozialer Defizite für naturwissenschaftliche Labor- und Bedienerberufe mit Schwerpunkt Chemikant/-in, Pharmakant/-in und Produktionsfachkraft Chemie
  • Altersgrenze: bis 25 Jahre
  • Bewerber/-innen mit Real- bzw. Hauptschulabschluss (keine Abiturienten)

Vorteile:

  • StartPlus kann in jedem Ausbildungsberuf durchgeführt werden
  • das Projekt kann ganzjährig gestartet werden, sollte aber mindestens drei Monate laufen, um die Jugendlichen kennenzulernen
  • Jugendliche sammeln so schon vor ihrer Ausbildung Berufskenntnisse und können sich bereits mit Ihrem
    Unternehmen identifizieren

Dienstleistungen der SBG für teilnehmende Unternehmen:

  • Unterstützung bei der Antragstellung
  • Beratung vor Ort
  • Kompetenzfeststellung
  • Durchführung wesentlicher Phasen an der SBG
    • theoretisch-praktischer Kombinationsunterricht (Deutsch, Mathematik, naturwissenschaftliche Grundlagen)
    • Organisation und Begleitung von Betriebspraktika in Unternehmen der Region

Die SBG ermittelt im Monat Mai 2015 erneut die Bedarfssituation in den Mitgliedsunternehmen des AGV NOC.

So funktioniert's

Zurück