Fachbereich wählen
Unsere Angebote für Sie
Filter

Meister m/w (HWK) im Maler- und Lackierhandwerk

Ansprechpartnerin


Frau Margit Walther

Bereich Malerhandwerk

Tel.: 0351 4445-652
Fax: 0351 4445-641
E-Mail: m.walther@sbgdd.de

Kurzbeschreibung

Die Malermeisterschule Dresden bietet die Vorbereitung auf die Meisterprüfung im Maler- und Lackiererhandwerk in den Teilen I und II an.

Die Meistervorbereitungskurse finden in Voll- und Teilzeitkursen statt. Der Vorbereitungslehrgang Teil I dient der Vorbereitung auf die praktische Meisterprüfung, der Lehrgang Teil II dient der Vorbereitung auf die fachtheoretische Meisterprüfung. Auf die Meisterprüfung werden Sie in modern ausgestatteten Räumen vorbereitet.

Gute Gründe für den Meisterabschluss

Meister/-innen machen Karriere

  • Sie übernehmen Führungsverantwortung als Unternehmer/-innen oder als leitende Angestellte.
  • Sie können ein Hochschulstudium aufnehmen.

Qualität kommt von Qualifizierung

  • Der Meistertitel ist ein international anerkanntes Qualitätssiegel.
  • Meister-/innen sind „echte“ Fachleute und sorgen für ein sehr hohes Qualitätsniveau.
  • Deutsche Meisterbetriebe genießen in Europa und international ein sehr hohes Ansehen.
  • Qualität sichert die Wettbewerbsfähigkeit.

Qualifizierte Unternehmen sind langjährige und verlässliche Partner

  • Meisterbetriebe schaffen Arbeitsplätze für aktuell rund 205.000 Beschäftigte. Meister- und Familienbetriebe zeichnen sich, im Gegensatz zu global tätigen Konzernen, durch Krisenfestigkeit aus.
  • Meisterbetriebe im Handwerk vollbringen den Spagat zwischen Tradition und Moderne und sorgen auch durch Innovationen für wirtschaftliche Entwicklung.

Nur wer selbst qualifiziert ist, kann sein Wissen weitergeben

  • Ohne Meister/-innen verlieren rund 21.000 junge Menschen die Chance auf eine Ausbildung.
  • Die Ausbildung ist die Basis für hochqualifizierte Fachkräfte.
Voraussetzungen

Zur Meisterprüfung wird zugelassen:

  • Wer eine Gesellenprüfung in dem Handwerk bestanden hat, in dem er die Meisterprüfung ablegen will.
  • Wer eine andere Gesellenprüfung oder eine andere Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf bestanden hat und in dem Handwerk, in dem er die Meisterprüfung ablegen will, eine mehrjährige Berufstätigkeit ausgeübt hat.
  • Wer eine Meisterprüfung in einem anderen Handwerk bestanden hat.
Inhalt und Abschluss Teil 1

Vorbereitungskurs auf die fachpraktische Meisterprüfung – Prüfung der meisterhaften Verrichtung der wesentlichen Tätigkeiten

  • Projektplanung und Erstellen von Skizzen (Natur- und technisches Zeichnen)
  • Raumgestaltungen inkl. Wandbekleidungen und Bodenbelägen
  • Fassadengestaltungen
  • Kreative und dekorative Gestaltungstechniken (Ornamentik, Steinimitationen und Marmorierung, Vergoldung, Lasur- und Lacktechniken, Schrift- und Signetgestaltung, Spachtel- und Glättetechniken, Schablonierung, …)
  • Dämmtechnik
  • Ausbau- und Montagearbeiten (Trockenbau)
  • Fachgespräch (fachliche Zusammenhänge aufzeigen, objektbezogenen Ablauf begründen und objektbezogene Probleme sowie deren Lösungen darstellen)

Der Kurs endet mit der fachpraktischen Prüfung (Meisterprüfungsobjekt) in Verbindung mit dem Fachgespräch.

Inhalt und Abschluss Teil 2

Vorbereitungskurs auf die fachtheoretische Meisterprüfung – Prüfung der erforderlichen fachtheoretischen Kenntnisse

Handlungsfeld 1: Technik und Gestaltung

  • Analyse und Bewertung
  • Objekttechnik
  • Objektgestaltung

Handlungsfeld 2: Auftragsabwicklung

  • Auftragsbeschaffung und -abschluss
  • Auftragsvorbereitung und -durchführung

Handlungsfeld 3: Betriebsführung und Betriebsorganisation

  • Betriebliche Kosten
  • Marketing und Qualitätsmanagement
  • Organisation und Logistik
  • Personalwesen und Kooperation
  • Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz

Der Kurs endet mit der fachpraktischen Prüfung (Meisterprüfungsobjekt) in Verbindung mit dem Fachgespräch.

Termine 2018 / 2019

Teil 1

Vollzeit 2018

Vollzeit 2019

Teilzeit 2018/19

Teilzeit 2019/20

Termine

12.02.2018 -
08.06.2018

11.02.2019 -
07.06.2019

17.08.2018 -
06.07.2019

19.08.2019 -
03.07.2020

Gesamtstunden

600

600

Dauer

ca. 3,5 Monate

ca. 11 Monate

Unterrichtszeiten

Montag bis Freitag 8.00-15.00 Uhr

Freitag 15.00-20.15 Uhr und Samstag 8.00-15.00 Uhr

Kosten * (ohne Förderung)

4.600 € zzgl. Prüfungsgebühr und Materialkosten Prüfung

5.200 € zzgl. Prüfungsgebühr und Materialkosten Prüfung

5.200 € zzgl. Prüfungsgebühr und Materialkosten Prüfung

 

Teil 2

Vollzeit 2018/19

Teilzeit 2019

Teilzeit 2020

Termine

17.09.2018 -
25.01.2019

14.01.2019 -
16.12.2019

13.01.2020  - 
14.12.2020

Gesamtstunden

600

600

Dauer

ca. 4,5 Monate

ca. 11 Monate

Unterrichtszeiten

Montag bis Freitag 8.00-15.00 Uhr

1x wöchentlich 15.30-20.15 Uhr und Samstag 8.00-15.00 Uhr

Kosten * (ohne Förderung)

4.300 € zzgl. Prüfungsgebühr, Fachliteratur und Lernmittel

4.300 € zzgl. Prüfungsgebühr, Fachliteratur und Lernmittel

Fördermöglichkeiten

Beispielrechnung

Lehrgangsgebühr Teil 1 (Teilzeit)

5.200,00 €

Förderung durch Aufstiegs-BAföG (40 % als Zuschuss und 60 % als zinsgünstiges Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau)

- 2.080,00 €

40 % Erlass des Darlehens bei bestandener Prüfung

- 1.248,00 €

Meister-Bonus

- 1.000,00 €

Eigenanteil

= 872,00 €


Wir beraten Sie jederzeit gern zu allen Fragen rund um Inhalt, Ablauf und Kosten des Kurses sowie zur Förderung, Zulassung und Prüfung. Auch bei Anträgen und dem Kontakt zu Behörden sowie Ämtern sind wir Ihnen gern behilflich.

Unterkunft und Verpflegung

Gern können Sie für die Dauer Ihres Meisterkurses Einzel- oder Doppelzimmer in unserem Internat buchen. Die Zimmer bieten neben einem eigenem Bad mit Dusche auch einen hellen Arbeitsplatz mit WLAN-Zugang. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt: von 6 bis 13 Uhr können Sie das Frühstücks- und Mittagsangebot unserer hauseigenen Kantine nutzen, für den abendlichen Hunger bietet das Internat eine Gemeinschaftsküche und die zentrale Lage viele Einkaufs- und Gastronomiemöglichkeiten.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Weitere Informationen & Anfrage

Was ist die Summe aus 9 und 9?

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

Wie hilfreich waren die Informationen dieser Seite?

0/5 Sterne (0 Stimmen)