ComProCom

ANSPRECHPARTNER


Herr Jens Hofmann

Mitarbeiter bildungsbezogene Projektarbeit

Telefon: 0351 4445-768
Telefax: 0351 4445-612
E-Mail: j.hofmann@sbgdd.de

 

 

Projektbeschreibung

ComProCom zielt auf die Verbesserung von Kompetenzbeschreibungen ab, um genauer abzubilden was einzelne Tätigkeiten und Berufsbilder in der Praxis für ein Kompetenzprofil erfordern. Ziel ist es dabei Kernkompetenzen zu beschreiben, um weg von der Beschreibung von Aufgaben und Verantwortlichkeiten zu kommen. Damit erst ist eine breite Anwendung im entsprechenden Beruf bzw. der Branche möglich. Dadurch kann auf die Annahmen über ein entsprechendes Unternehmen und den jeweiligen individuellen, beruflichen Jobkontext verzichtet werden.

Als Grundlage für die Entwicklung der Kompetenzbeschreibungen dienen die nationalen Beschreibungen der Partnerländer des Projekts bzw. die nationalen Berufsbildungssysteme sowie die nationalen Qualifikationsrahmen. Dies macht es einfacher eine gemeinsame „Sprache“, hinsichtlich Kompetenzen und gegenseitiger Anerkennung sowie des Transfers zu finden.

Die Projektergebnisse umfassen:

  • Sechs nationale Berichte zur derzeitigen Situation (Kompetenzstandards und –rahmen, vergleichender Bericht)
  • Ein methodischer Leitfaden
  • Fünf Kompetenzrahmen für die Bereiche: Ausbildung und Entwicklung, BWL, Chemieingenieurwesen, Innovationsmanagement und soziales Unternehmertum)
  • Ein validiertes Trainingsset für Entwickler von Kompetenzrahmen
  • Ein oder mehrere Fachartikel
  • Verbreitungsveranstaltungen (Workshop/Seminar) in Polen und Großbritannien und einer Abschlusskonferenz in Athen
  • ComProCom-Webseite (EN/DE/PL/GR), soll als europäisches Kompetenzforum fungieren. Mehr unter: comprocom.eu.

Projektorganisation:

Laufzeit: 24 Monate (1. September 2015 – 31. August 2017)

Projektsprache: Englisch

Koordinator: Hellenic Agency for Local Development and Local Government (Griechenland)

6 Partner aus 6 europäischen Ländern (Akteure der beruflichen Aus- und Weiterbildung)

 

Zurück