Qualifizierungsprogramm QAB II "Mit Erfolg zum Abschluss"

Projektbeschreibung

Das Projekt wurde als Beitrag zur Stärkung der Humanressourcen des Freistaats Sachsen und zur Erhöhung der Beschäftigungschancen für Arbeitslose ohne Berufsabschluss bzw. ohne verwertbaren Berufsabschluss aufgelegt. Die Teilnehmer erweben verwertbare Fachkompetenzen (Wissen und Fertigkeiten) sowie personale Kompetenzen (Sozialkompetenz und Selbstkompetenz), die deren Chancen auf dem Arbeitsmarkt maßgeblich verbessern.

Der Qualifizierung wird ein individuelles Curriculum zugrunde gelegt, dass

  • sich an den individuellen Bildungsvoraussetzungen und Entwicklungspotenzialen der Teilnehmer orientiert und
  • auf den Erwerb von Abschlüssen zielt, die am Arbeitsmarkt anerkannt sind.

Wenn für einzelne Teilnehmer im Maßnahmeverlauf festgestellt wird, dass der Erwerb eines anerkannten Berufsabschlusses nicht möglich sein wird, kann auch die Erlangung von Teilqualifikationen angestrebt werden. Diese Teilqualifikationen werden inhaltlich so zugeschnitten, dass sie dem Teilnehmer die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit in ausgewählten Berufssegmenten ermöglichen (= Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit auf einem definierten Kompetenzniveau).

Durch den Erwerb am Arbeitsmarkt nachgefragter beruflicher Handlungskompetenz wird ein Beitrag dafür geleistet, Personen ohne sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis in den Arbeitsmarkt zu integrieren.

Das Leistungsangebot der SBG umfasst die Qualifizierung zum Chemielaboranten (Los Nr. 4) und richtet sich an:

  • Personen aller Altersgruppen die gemäß § 16 SGB III als arbeitslos registriert sind und über keinen Berufsabschluss verfügen
  • Langzeitarbeitslose gemäß § 18 SGB III mit einem nicht mehr auf dem Arbeitsmarkt verwertbaren Berufsabschluss.

Leistungen

  1. Vorbereitung der Qualifizierung - Erstellung individueller Curricula
  2. Durchführung der Qualifizierung und begleitender Maßnahmen
  3. Vorbereitung und Begleitung betrieblicher Praktika – Förderung der Arbeitsmarktintegration
  4. Vorbereitung und Durchführung von Prüfungen

gefördert durch

Zurück