Kontakt aufnehmen
SBG Dresden
Basisqualifikationen:
  • Einführungskurs
  • Informatik
  • Laborgrundkurs
  • Physikalische und chemische Arbeitsmethoden
  • Durchführen mikrobiologischer Arbeiten
  • Durchführen zellkulturtechnischer Arbeiten
  • Durchführen biochemischer Arbeiten
  • Messtechnik
  • Qualitätssicherung / Analytik
  • Hämatologisches Arbeiten
  • Durchführen zoologisch-pharmakologischer Arbeiten
  • Durchführen molekularbiologischer Arbeiten
  • Histologische Arbeiten
  • Prüfungsvorbereitungskurse Theorie und Praxis
Wahlqualifikationen:
  • Durchführen immunologischer und biochemischer Arbeiten
  • Durchführen biotechnologischer Arbeiten
  • Durchführen mikrobiologischer Arbeiten II
  • Durchführen gentechnischer und molekularbiologischer Arbeiten
  • Durchführen zellkulturtechnischer Arbeiten II
  • laborbezogene Informationstechnik
  • Qualitätsmanagement
  • Anwenden probenahmetechnischer und analytischer Verfahren
  • Anwenden chromatographischer Verfahren
  • Anwenden spektroskopischer Verfahren
  • Durchführen verfahrenstechnischer Arbeiten

Termin



Ausbildungsbeginn ist am 31. August 2020.


Dauer



Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre, kann aber um 1 Jahr verkürzt werden. Die duale Berufsausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt. Ergänzt wird die betriebliche Ausbildung durch Kurse in der SBG als überbetriebliche Bildungseinrichtung.


Voraussetzungen



Voraussetzung für eine duale Berufsausbildung ist ein Ausbildungsvertrag mit einem Ausbildungsbetrieb.

Folgende Aspekte sind dabei von Vorteil:
  • Realschulabschluss oder (Fach-)Hochschulreife
  • gute Noten in Physik, Mathematik und Informatik
  • hohes technisches Geschick und Verständnis
  • genaues, sorgfältiges und präzises Arbeiten
  • Zuverlässigkeit, Geduld und Konzentrationsfähigkeit
  • Kreativität und Ausdauer beim Lösen von technischen Fragestellungen und Problemen
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • gute Englisch- und Computerkenntnisse

Termin



Umschulungsbeginn ist am 13.04.2020.


Dauer



Die Umschulung dauert 28 Monate. Die Inhalte gliedern sich zu je 1/3 der Zeit in einen theoretischen Teil, einen praktischen Teil und Betriebspraktika.


Voraussetzungen



Voraussetzung für eine Umschulung ist der Realschulabschluss oder die (Fach-)Hochschulreife und eine erfolgreich absolvierte Erstausbildung bzw. hinlängliche Arbeitserfahrungen.

Folgende Aspekte sind dabei von Vorteil:
  • gute Noten in Physik, Mathematik und Informatik
  • hohes technisches Geschick und Verständnis
  • genaues, sorgfältiges und präzises Arbeiten
  • Zuverlässigkeit, Geduld und Konzentrationsfähigkeit
  • Kreativität und Ausdauer beim Lösen von technischen Fragestellungen und Problemen
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • gute Englisch- und Computerkenntnisse
Biologielaboranten arbeiten in den Forschungs- und Entwicklungslaboratorien der chemischen und pharmazeutischen Industrie, an Hochschulen, in Instituten und anderen Forschungseinrichtungen. Als Spezialisten sind sie nicht nur in der Chemie und Pharmazie, sondern auch in der aufstrebenden Gen- und Biotechnologie gesuchte Mitarbeiter.

Durch die Teilnahme an Lehrgängen, Kursen oder Seminaren spezialisieren sie sich z. B. auf Biotechnologie, Biochemie, Umweltschutz, Abwasserbehandlung und Arbeitssicherheit.
Sächsische Bildungsgesellschaft für Umweltschutz und Chemieberufe Dresden mbH
zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und AZAV
Logoleiste Zertifikate

HINWEIS!

Diese Seite benutzt Cookies oder ähnliche Technik.Wenn Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht ändern, stimmen Sie dieser Nutzung zu. Mehr erfahren (Datenschutz)

OK